Teile eines Magnetventils und ihre Funktionen

Teile des Magnetventilbanners
Teile eines Magnetventils
Quelle: http://www.webstaurantstore.com

Ein Magnetventil besteht aus verschiedenen Teilen, die jeweils eine wichtige Funktion erfüllen. Das Verständnis dieser Komponenten kann Ihr Wissen über Folgendes verbessern wie Magnetventile funktionieren. Das wiederum würde Ihnen helfen, das Ventil besser zu pflegen oder sogar zu warten. Magnetventilkonstruktionen, -größen und -mechanismen variieren zwischen den verschiedenen Ventiltypen. Die Hauptbestandteile jedoch nicht. Ein typisches Magnetventil besteht aus den folgenden Teilen.


1. Magnetventilgehäuse

Magnetventilgehäuse
Quelle: http://www.webstaurantstore.com

Dies ist der Teil des Ventils, an den die Magneteinheit angeschlossen ist. Der Ventilkörper ist mit dem Kreislauf verbunden, der die zu regulierende Flüssigkeit führt. Er enthält auch Öffnungen, die als Magnetventilanschlüsse bezeichnet werden und an die Leitung angeschlossen sind. Der Ventilkörper transportiert die am Kreislauf beteiligten Medien und sollte dies ohne Beschädigung tun können. Deshalb verwenden die Hersteller in der Regel das geeignetste und hochwertigste Material für die Herstellung dieses Teils.


2. Spulenwicklungen

Es handelt sich um ein Stück Draht, das um ein Rohr gewickelt wird. Magnetkern. Die Spule ist die Antriebseinheit des Magnetventils. Sie erzeugt die Bewegung, die eine Scheibe oder Dichtung verdrängt und den Mediendurchfluss durch das Ventil drosselt.

Die Magnetventilspule ist in verschiedenen Größen erhältlich, was sich unter anderem auf die Stärke und Schließkraft des Ventils auswirkt.


3. Stößel

Stößel Bild
Quelle: http://summit-hydraulics.com

Der Stößel eines Magnetventils ist der Teil des Ventils, der sich zum Schließen oder Öffnen des Ventils. Er hat normalerweise eine zylindrische Form und besteht aus ferromagnetisch Material. Wenn die Magnetspule erregt und ein Magnetfeld erzeugt, bewegt sich der Stößel nach oben oder nach unten.

Je nach der erforderlichen Aktion und dem Funktionsmechanismus des Ventils steuert die Bewegung des Stößels das Medium im Ventil. Er kann die Flüssigkeit durchlassen, sie blockieren oder die Menge regulieren, die durchgelassen wird. Der Stößel enthält eine Dichtung, die die Öffnung verschließt. Die Dichtung kann aus Metall oder Gummi bestehen. Gummidichtungen sind am weitesten verbreitet.


4. Einlassöffnung

Wie der Name schon sagt, ist die Einlassöffnung eines Magnetventils der Eintrittspunkt für das Medium. Es ist die Öffnung, durch die die Flüssigkeit in das Ventil eintritt, bevor sie auf die Schließ- oder Öffnungsbewegung der Ventildichtung oder -scheibe trifft.

Ein Magnetventil hat je nach gewünschter Funktion einen oder mehrere Eingangsanschlüsse.


5. Auslassöffnung

Dies ist der Anschluss, durch den die geregelte Flüssigkeit abfließen kann. Es ist der Teil des Ventils, der das Medium aufnimmt, das vom Ventil ganz oder teilweise durchgelassen wurde.

Genau wie bei der Einlassöffnung kann die Anzahl der Auslassöffnungen eine oder mehrere sein, je nach Typ des Magnetventils


6. Magnetspule

Es ist der Körper oder die Baugruppe der Magnetventilspule. Normalerweise rund und hohl, besteht dieser Teil aus einem Metallkörper und beherbergt die Spulenwicklungen.

Die Magnetspule ist die elektromagnetische Baugruppe und besteht entweder aus Stahl oder Eisen. Sie trägt den Spulendraht und wird magnetisiert, um den Stößel zu bewegen.


7. Magnetspule Feder

Die Feder sorgt für die Spannung, die erforderlich ist, um den Stößel in seiner Position zu halten. Wenn der Strom in der Spule aufhört zu fließen, Restmagnetismus kann dazu führen, dass der Stößel in der Hülse, in der er sich bewegt, stecken bleibt.

Die Feder verhindert dies, indem sie den Kolben in die Ausgangsposition zurückzieht, wenn der Strom aufhört zu fließen. Sie verhindert auch, dass sich der Kolben aufgrund der Schwerkraft in der Röhre nach unten bewegt.


8. Leitungsdrähte

Ein Magnetventil verwendet eine elektrischer Stellantrieb zu funktionieren. Das bedeutet, dass es Drähte für die Stromübertragung gibt. Dies sind die Zuleitungsdrähte, die externen Verbindungen, die an einem Ende mit dem elektrischen Schaltkreis des Ventils und am anderen Ende mit der Stromversorgung verbunden sind.

Wenn der Stößel betätigt werden soll, fließt Strom durch diese Leitungsdrähte und in das Magnetventil.


9. Blende

Bild der Magnetspule

Es handelt sich um die Öffnung zwischen dem Einlass- und dem Auslassanschluss. Dies ist der Teil eines Magnetventils, der durch den Stößel betätigt wird und den Durchfluss von Medien in das und aus dem Ventil begrenzt.

Ein Magnetventil kann eine oder mehrere Öffnungen haben. Dies hängt von der gewünschten Wirkung bzw. dem verwendeten Funktionsprinzip ab.


Weitere wichtige Teile eines Magnetventils sind:

Dichtungsscheibe oder Dichtung- Sie kann Teil eines Magnetventilkolbens oder einer Membran sein oder sich in einem Dichtungsgehäuse befinden. Dieses Bauteil bildet den Teil, der das Ventil schließt. Die Dichtung kommt mit dem zu steuernden Medium in Berührung. Daher sollte sie aus einem hochwertigen Material bestehen, das korrosionsbeständig ist. Außerdem muss sie frei von Schmutz gehalten werden, da das Ventil sonst möglicherweise nicht vollständig schließt. 

Diaphragma - Dieses Teil, das in vorgesteuerten Magnetventilen zu finden ist, verschließt die Hauptöffnung durch die Wirkung von Druckunterschieden. Da es sich um ein bewegliches Teil handelt, muss die Membrane sauber gehalten werden, damit das Ventil wie gewünscht funktioniert.

Armatur Rohr- Dies ist die hohle Komponente, die als Kolbenführung dient. Aufgrund der engen Abstände kann jede Unregelmäßigkeit im Rohr dazu führen, dass der Stößel klemmt. Auch Schmutz kann die Bewegung des Stößels beeinträchtigen, was zu einer Beschädigung des Ventils durch die entstehende Hitze führt.

Schlussfolgerung

Die verschiedenen Teile eines Magneten müssen vorhanden sein, damit das Ventil funktionieren kann. Sie sollten auch korrekt installierty.

Das liegt daran, dass ein fehlendes Bauteil eine Fehlfunktion des Ventils verursachen kann. Das Gleiche gilt für falsch eingebaute Teile. Magnetventile können einfache oder komplexe Baugruppen sein und aus vielen verschiedenen Teilen bestehen.

Die hier erläuterten Komponenten sind die wichtigsten - die, aus denen ein typisches Magnetventil besteht.

Wenn Sie wissen, was jedes dieser Hauptteile tut, erhalten Sie einen besseren Überblick über diese wichtigen Geräte.

Inhaltsübersicht
Kontakt
Diese Website ist durch reCAPTCHA und das Google Datenschutzbestimmungen und Bedingungen der Dienstleistung anwenden.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEDE

Führend in der Solenoid-Technologie

Tiger Zhu - Gründer

Angebot anfordern

Nennen Sie uns Ihren Bedarf, T&X® macht ihn.
Diese Website ist durch reCAPTCHA und das Google Datenschutzbestimmungen und Bedingungen der Dienstleistung anwenden.